00503141

    

 
 

Das erste Mal in Leipzig 2013 – Nachlese

 

Für mich als Autor war es das erste Mal, dass ich in Leipzig auf der Buchmesse war. Frankfurt ist mir ja bestens bekannt, aber Leipzig hat schon etwas Besonderes, es ist ein wenig familiärer, nicht ganz so dringend kommerziell wie Frankfurt und irgendwie anders.  

Besucher zu sein, ist immer interessant, aber selbst Aussteller zu sein, ist dann doch noch ganz anders. Auf der einen Seite ist es ungeheuer anstrengend, aber eben auch sehr spannend.  

Die Vorbereitungen waren für uns alle enorm, sowohl für die Lektorinnen Petra Schmidt und Sandra Schmidt als auch für die Autorenkollegen, dennoch waren alle - wenn wir doch recht unterschiedlich sind in unseren "Generen" - ein fröhlicher und gutgelaunter Trupp, als wir in Leipzig aufschlugen.  

Neben den Anstrengungen am Stand (diesen betreiben wir übrigens auch die nächsten Jahre in Halle 5, Stand D 401-403 und freuen uns über euren Besuch) gab es auch eine Menge zu sehen, zu erfahren, Neuerscheinungen und eben auch alte und neue Bekannte.

 

 

 

Zwei Firmen - eine Philosophie, Sandra u. Petra Schmidt

 

Unser Messestand mit der Chefin der Buchstaben. Oh
Unser Messestand mit der Chefin der Buchstaben. Oh, Pardon, mit einer der Chefinnen :-)
Im Übrigen zwei tolle Lektorinnen, die ihr Handwerk gleichermaßen gut verstehen.

          


Besuch eines Nachwuchsautors, auch so etwas Schönes hat es gegeben *g

 

Ein Date mit Shaun dem Schaf war ein "Muss", denn auch ich bin niemals brav *gg.





Fotos: © by Henry-Sebastian Damaschke, Sandra Schmidt, Petra Schmidt, J.R. Kron, Andreas Heidt 

 

© by Henry-Sebastian Damaschke